Wear-Management
Flash
-  Highlights 2017
-  News & Links

Sprache
-  English
-  Français
>  Deutsch

Wear-Management
-  Fokus
  -  Automobilindustrie
  >  Kulturerbe
  -  Zementwerk
  -  Energieerzeugung
  -  Metallherstellung
  -  Bergbau
  -  Erdöl / Erdgas
  -  Oeffentlicher Bereich
  -  Transport
-  Training
-  Kongress-Management
-  Ersatzteile
-  Kontakt / Netzwerke

Referenzen
-  RCM (SAE JA 1011)
-  Funktionssicherheit
-  Instandhaltungsschweissen
  -  E-Handschweissen
  -  MIG / MAG
-  Reparaturschweissen
-  Gusseisen
  -  Schweissbarkeit
  -  Reparaturschweissen
-  Uebliche Stähle
  -  Schweissen
-  Werkzeugstähle
-  Beschichten
  -  Schweissen
  -  Spritzen
  -  Löten
-  Kranexperten
-  Sicherheit
-  Akronym
-  Internationale Normung
-  CEN TR 15628

Highlights
-  Highlights 2017
-  Highlights 2016
-  Highlights 2015
-  Highlights 2014
-  Highlights 2013
-  Highlights 2012
-  Highlights 2011
-  Highlights 2010
-  Highlights 2009
-  Highlights 2008
-  Highlights 2007
-  Highlights 2006
-  Highlights 2005
-  Highlights 2004
-  Highlights 2003
-  Foxterrier

Kulturerbe

Definitionen und Begriffe

Zwei Begriffe setzen wir ins Zentrum unserer Entwicklungsarbeiten und Dienstleistungen:
"Kulturerbe" und "immaterielles Kulturerbe". Beide Begriffe sind in Evolution. Heute beinhalten sie historische Bilder bis hin zum aktuellen Kulturgeschehen.
Konvention zum Schutz des immateriellen Kulturerbes, UNESCO 17. Oktober 2003.

Pflege, Präventive Instandhaltung und Restauration:
Pflege bedeutet sich um Ihre kulturellen Objekte zu kümmern, damit aufwendige Restaurationen vermieden werden können. Pflege basiert auf ähnlichen Prozessen, wie wir sie von der vorbeugender Instandhaltung her kennen.
Vorbeugende Instandhaltung fokussiert auf das Bewahren von kulturellen Gütern in einwandfreiem Zustand hinsichtlich Funktion und Integrität.
Restauration ist oft ein Beschleuniger für Degradationsprozesse, da neue Materialien eingeführt werden. Im Gegensatz dazu verzögert die präventive Instandhaltung die Alterungsprozesse.
Maria Teresa Pesce and Ernesto Antonini, Maintenance Management Conference 2009, Sapienza (Università di Roma).

Asset Management - ein wichtiger Faktor:
Asset Management steht für systematische und koordinierte Prozesse und den gezielten Einsatz von "best practice". Besitzer und Betreiber oder Verwalter kümmern sich um die Objekte mit Zielen wie Wertvermehrung, Optimierung der Lebenslaufkosten und um Risikoaspekte mit Einbezug von Katastrophenszenarien. Das langfristige Ziel soll es sein, den besten Kompromis langfristig zu realisieren.
Asset Management verlangt ganzheitliches Denken und setzt auf Langzeitkonsequenzen.
Normung: CEN/TC 319/WG 10: Maintenance within Physical Asset Management.

Aspekte zur Charakterisierung Ihres Asset Management Systems:
- Organisation
- Mensch und Kultur
- Interessen der Stakeholders
- Strategie
- Life Cycle Management Prozesse
- Kontinuierliche Verbesserungsprozesse
- Information / Inventar / Datenbank
- Risiko- und Changemanagement.

Aktivitäten und Dienstleistungen für Museen, Sammlungen und Privatsammler

Vier Hauptaktivitäten sind uns wichtig:

- Pflege und wertvermehrende präventive Instandhaltung von Kunstgegenständen und Kulturgütern

Asiatisches Pferd (Schweizerisches Pferdemuseum).
Asiatisches Pferd (Schweizerisches Pferdemuseum).

- Instandsetzung und Restauration


"Das "Kanape" nach Restauration durch Sabine Sille - ausgestellt im Musée Romand - Schweiz. Sponsor: Bundesamt für Kultur, Bern - Schweiz.

- Promotion und Ausstellungen

Ausstellung (salle de Mandrot au Château de la Sarraz).
Ausstellung (salle de Mandrot au Château de la Sarraz).

- Weiterbildung und Events

Affiches
3th World Congress on Maintenance, Kongresszentrum, Basel - Schweiz.

Fachgebiete:

Gemälde, Skulpturen, Industrie und Gewerbe, Glasfenster, Kultur und archeologische Güter, historischer Schmuck, Leder, historische Bücher.

Affiches
Religiöse Ikonen (Privatkollektion).

Affiches
Pferdeskulpture (Privatkollektion) und industrielles Kulturerbe.

Affiches
Kulturerbe und immaterielles Kulturerbe, nämlich Fachwissen über traditionelle Handwerkstechniken.

Affiches
Historischer Schmuck (Privatkollektion).

Affiches
Bisse (Swiss Horse Museum).

Affiches
Van Blarenberghe, Paris 1775, nach Restauration durch Laeticia Walsh (Swiss Horse Museum).

Last update: September 7, 2015

Alle Informationen sind unvoreingenommen und in bester Absicht redigiert worden.
Wear-Management kann auf Grund dieser Information nicht haftbar gemacht werden.
Copyright © 2001-2017 Wear-Management, Arzillier 8, 1302 Vufflens-la-Ville, Switzerland
Die unveränderte Wiedergabe und Verteilung dieses gesamten Textes in beliebiger Form ist gestattet, sofern dieser Hinweis beibehalten wird.