Wear-Management
Flash
-  Highlights 2017
-  News & Links

Sprache
-  English
-  Français
>  Deutsch

Wear-Management
-  Fokus
  -  Automobilindustrie
  -  Kulturerbe
  -  Zementwerk
  -  Energieerzeugung
  -  Metallherstellung
  -  Bergbau
  -  Erdöl / Erdgas
  -  Oeffentlicher Bereich
  -  Transport
-  Training
-  Kongress-Management
-  Ersatzteile
-  Kontakt / Netzwerke

Referenzen
-  RCM (SAE JA 1011)
-  Funktionssicherheit
>  Instandhaltungsschweissen
  -  E-Handschweissen
  -  MIG / MAG
-  Reparaturschweissen
-  Gusseisen
  -  Schweissbarkeit
  -  Reparaturschweissen
-  Uebliche Stähle
  -  Schweissen
-  Werkzeugstähle
-  Beschichten
  -  Schweissen
  -  Spritzen
  -  Löten
-  Kranexperten
-  Sicherheit
-  Akronym
-  Internationale Normung
-  CEN TR 15628

Highlights
-  Highlights 2017
-  Highlights 2016
-  Highlights 2015
-  Highlights 2014
-  Highlights 2013
-  Highlights 2012
-  Highlights 2011
-  Highlights 2010
-  Highlights 2009
-  Highlights 2008
-  Highlights 2007
-  Highlights 2006
-  Highlights 2005
-  Highlights 2004
-  Highlights 2003
-  Foxterrier

Instandhaltungsschweissen

Life is competition - Ben, Olympic Museum Lausanne, Switzerland

Profitieren Sie von unserem Know-How und unserer Datenbank mit mehr als 600 aktuellen Instandhaltungs- und Reparatur-Fallstudien.

Instandhaltungsarten und -strategien:
Instandhaltungsschweissen - eine effiziente Unterstützung

Korrektive Instandhaltung

  • Korrektive Instandhaltung: Nach Fehlererkennung ausgeführte Instandsetzung
  • Reparatur: Physische Massnahme, um die geforderte Funktion einer fehlerhaften Einheit wiederherzustellen.

Reparaturschweissung:<BR>
 Die Reparatur- und Schweissvorschriften sowie die Aufsicht sind
 Schlüsselelemente zum Erfolg
Reparaturschweissung:
Die Reparatur- und Schweissvorschriften sowie die Aufsicht sind Schlüsselelemente zum Erfolg

  • Aufgeschobene Instandhaltung: Korrektive Instandhaltung, die nicht unmittelbar nach einer Fehlererkennung ausgeführt wird

Präventive Instandhaltung

  • Präventive Instandhaltung: Instandhaltung, ausgeführt in festgelegten Abständen oder nach vorgeschriebenen Kriterien
  • Geplante Instandhaltung: Präventive Instandhaltung, die nach einem festgelegten Zeitplan oder einer festen Anzahl von Nutzungseinheiten durchgeführt wird

Präventive und korrektive Instandhaltung
Präventive und korrektive Instandhaltung

  • Vorausbestimmte Instandhaltung: Präventive Instandhaltung, die nach einem festgelegten Zeitplan oder einer festen Anzahl von Nutzungseinheiten ohne vorherige Zustandsermittlung durchgeführt wird
  • Zustandsorientierte Instandhaltung: Präventive Instandhaltung, die aus der Ueberwachung der Arbeitsweise und / oder der sie darstellenden Messgrössen sowie aus den nachfolgenden Massnahmen besteht
  • Voraussagende Instandhaltung: Zustandsabhängige Instandhaltung, die nach einer Vorhersage - abgeleitet von Analysen und Bestimmung von Parametern, welche die Lebenszykluskosten beeinflussen - durchgeführt wird
    Voraussagende Instandhaltung reduziert die Instandhaltungskosten und verbessert die operative Effizienz.

Abriebgeschwindigkeitsmessungen: Beschichten zahlt sich aus !
Abriebgeschwindigkeitsmessungen: Beschichten zahlt sich aus !

Proaktive Instandhaltung

  • Proaktive Instandhaltung: Voraussagende Instandhaltung mit Verbesserungen

Proaktive Beschichtung durch Schweissen<BR>
 zur Verbesserung der Lebenszykluskosten (LCC)
Proaktive Beschichtung durch Schweissen
zur Verbesserung der Lebenszykluskosten (LCC)

Weniger als 10% von Produktionsbetrieben praktizieren die Strategie der proaktiven Instandhaltung; am meistesten verbreitet ist immer noch die korrektive und die geplante Instandhaltung.

Best practice - unser Schlüssel um Erfolg

"Best practice" wird durch Kopieren bestehender erfolgreicher Lösungen, Re-engineering oder die Entwicklung besserer Lösungen mit bewährten Verfahren und Arbeitsvorschriften, angewendet.
Alle Verfahrensschritte werden dabei systematisch dokumentiert.

Wear Management: Der sichere Weg zur kontinuierlichen Verbesserung!

Hersteller von Produktionsanlagen und Investitionsgütern sind oft immer noch der Meinung, dass ferritische, martensitische oder austenitische Konstruktionsstähle genügend Schutz gegen Verschleiss oder andere Beanspruchungen bieten. Forschung und Entwicklung konzentrierte sich zu lange Zeit nur auf Qualität und Schweissbarkeit dieser Stähle.

Nachhaltige Entwicklung:<BR>
 Der Verschleiss kann nicht vollumfänglich vermieden werden.<BR>
 Hingegen ist eine Optimierung durch gezieltes Verschleissmanagement ohne weiteres möglich
Nachhaltige Entwicklung:
Der Verschleiss kann nicht vollumfänglich vermieden werden.
Hingegen ist eine Optimierung durch gezieltes Verschleissmanagement ohne weiteres möglich

Heute wissen wir, dass hohe Verschleissraten nicht mehr vertretbar sind: Strategische und teure Teile müssen geschützt sein.
Oberflächenschutz oder das Verlagern des Verschleisses entspricht der aktuellen proaktiven Denkweise. Eine deutliche Verbesserung der Lebensdauer, der Verfügbarkeit oder der Kenngrössen MTTR und MTTF sind die willkommenen Resultate.

Für mehr Information oder technische Beratung, bitte kontaktieren Sie uns.

Last update: September 7, 2015

Alle Informationen sind unvoreingenommen und in bester Absicht redigiert worden.
Wear-Management kann auf Grund dieser Information nicht haftbar gemacht werden.
Copyright © 2001-2017 Wear-Management, Arzillier 8, 1302 Vufflens-la-Ville, Switzerland
Die unveränderte Wiedergabe und Verteilung dieses gesamten Textes in beliebiger Form ist gestattet, sofern dieser Hinweis beibehalten wird.