Wear-Management
Flash
-  Highlights 2017
-  News & Links

Sprache
-  English
-  Français
>  Deutsch

Wear-Management
-  Fokus
  -  Automobilindustrie
  -  Kulturerbe
  -  Zementwerk
  -  Energieerzeugung
  -  Metallherstellung
  -  Bergbau
  -  Erdöl / Erdgas
  -  Oeffentlicher Bereich
  -  Transport
-  Training
-  Kongress-Management
-  Ersatzteile
-  Kontakt / Netzwerke

Referenzen
-  RCM (SAE JA 1011)
-  Funktionssicherheit
-  Instandhaltungsschweissen
  -  E-Handschweissen
  -  MIG / MAG
-  Reparaturschweissen
-  Gusseisen
  -  Schweissbarkeit
  -  Reparaturschweissen
-  Uebliche Stähle
  -  Schweissen
-  Werkzeugstähle
-  Beschichten
  -  Schweissen
  -  Spritzen
  -  Löten
-  Kranexperten
-  Sicherheit
-  Akronym
-  Internationale Normung
-  CEN TR 15628

Highlights
-  Highlights 2017
-  Highlights 2016
-  Highlights 2015
-  Highlights 2014
-  Highlights 2013
-  Highlights 2012
-  Highlights 2011
>  Highlights 2010
-  Highlights 2009
-  Highlights 2008
-  Highlights 2007
-  Highlights 2006
-  Highlights 2005
-  Highlights 2004
-  Highlights 2003
-  Foxterrier

Highlights 2010

Un amico è come il sole: che tu lo veda o no, c'è sempre !

CEN/TC 319 Maintenance
European Committee for Standardization (CEN)

18th Plenary Meeting
11 October 2010, UNI, Milan

Il duomo di Milano.
Il duomo di Milano.

The new Chairman of CEN TC 319 for a period of three years starting on 2010-10-11:<BR>
 Mr. Franco Santini (IT).
The new Chairman of CEN TC 319 for a period of three years starting on 2010-10-11:
Mr. Franco Santini (IT).

The wish of Mr. Santini is to have a Plenary Meeting every year.
"We are volontieri - for doing culture", he said.

The participants of the 18th Plenary Meeting.
The participants of the 18th Plenary Meeting.

Discussion between Colin Desborough (UK) and Antoine Despujols (FR) during the coffee break.
Discussion between Colin Desborough (UK) and Antoine Despujols (FR) during the coffee break.

Asset Management
Asset Management was part of the Roman culture - but there is no word for it in the Latin language.
Nevertheless, CEN/TC 319 agreed to a liaison between ISO PC 251 (Asset Management) and CEN/TC 319 (Maintenance) for a period of three years.

14. Kolloquium Reparaturschweissen

Halle: Eine moderne Stadt - Linie 12 fährt direkt nach Halle-Trotha (10' von SLV).
Halle: Eine moderne Stadt - Linie 12 fährt direkt nach Halle-Trotha (10' von SLV).

22. und 23. September 2010, Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Halle GmbH,
Halle (Saale), Deutschland

Willkommensgruss von Herrn Dr.-Ing. Martin Ströfer, Leiter SLV Halle GmbH.
Willkommensgruss von Herrn Dr.-Ing. Martin Ströfer, Leiter SLV Halle GmbH.

Zusammenfassung der Vorträge:

Es ist ja nur eine Reparaturschweissung: Dipl. Ing. (FH) SFI André Tepper, Borsdorf (DE)
Klippen und Fallen wurden in diesem paxisorientierten Votrag aufgezeichnet. Wesentlich für den Erfolg ist die konkrete Einschätzungen der erreichbaren Gebrauchsfähigkeit nach dem Reparaturschweissen. Dieser Punkt muss mit dem Auftraggeber abgesprochen werden.
Keine Reparatur ohne Kenntnis der Sicherheitsrelevanz, der Werkstoffe und der Schadensursache sind weitere beachtenswerte Grundsätze.

Reparaturschweissen an Kalt- und Warmarbeitsstählen: Dipl. Ing. E.T.H. Guido Walt, Vufflens-la-Ville (CH)
Kalt- und Warmarbeitsstähle sind härtbare Eisenwerkstoffe. Der Härtemechanismus beruht auf der Martensitbildung und eventuell zusätzlich auf der Ausscheidungshärtung durch Karbide oder Nitride – alles Vorgänge, die durch Wärmebehandlungen beeinflusst werden.
Für das Reparaturschweissen ist es wesentlich die Wärmebehandlungen vor und nach dem Schweissen möglichst zu vereinfachen, damit die Oberfläche der Werkstücke intakt bleibt und der Gesamtprozess nicht zu aufwendig wird.
Es kann sein, dass schon das Vorwärmen oder das Durchwärmen beim Reparaturschweissen ein Problem darstellt. In diese Fall sucht man sicher nach einem funktionsbezogenen Zusatzwerkstoff, eventuell unter Anwendung einer Pufferlage.
Es gibt Fälle, da ist eine thermische Nachbehandlung nicht möglich. Auch dafür eignet sich eventuell eine Lösung mit funktionsbezogenem Zusatzwerkstoff.

Reparaturschweissen von Aluminium-Fahrzeugteilen durch WIG-Gleichstromschweissen am Minuspol: Dipl. Ing. Manfred Stuhr, Doberlug-Kirchhein (DE)
Ohne Vorwärmen 20 bis 30 mm starke Aluminiumteile zu schweissen wurde mit diesem patentierten Verfahren möglich. Ein wichtiger Parameter ist die Schutzgaszusammensetzung. Sie beeinflusst Einbrand und Qualität. Hingegen wurde mit handelsüblichen Schweissstromquellen (Gleichstrom) gearbeitet.
Schweisser brauchen eine prozessspezifische Ausbildung.

Automatisiertes Reparaturschweissen im Produktlebenszyklus: Dipl. Ing. Jens Grundmann, Finsterwalde (DE)
Verschiedne Verfahren für das automatisierte Reparaturschweissen wurden an Beispielen erläutert:
- UP-Schweissen
- RES-Schweissen
- PPA-Schweissen.
Automatisieren lohnt sich vorallem für grossflächige Auftragungen.

Kontrolliertes Kugelstrahlen zur Unterstützung von schweisstechnischen Instandsetzungen an schwingend beanspruchten Bauteilen: Dipl. Ing. Frank Heide, Brandenburg (DE)
Druckeigenspannungen können durch kontrolliertes Kugelstrahlen reproduzierbar im Oberflächenbereich von Bauteilen aufgebaut werden. Neben verfahrensabhängigen Parametern ist vorallem der 100 %ige Deckungsgrad wichtig.
Spannungsarmglühen ist beim Reparaturschweissen oft nicht durchführbar. Kugelstrahlen kann eine Alternative sein. Schweissungen sollten beidseitig gestrahlt werden.
Verschleiss durch Kavitation kann durch Kugelstrahlen gemindert werden. Bei dieser Anwendung werden für den Oberflächenfinish Glaskugeln verwendet.

MAG-Reparaturschweissungen an Stützenträgern eines Hubarbeitsbühnenfahrzeuges: Dipl. Ing. (FH) Uwe Mückenheim, Halle (DE)
Ein Reparaturprozess wurde mit Bildern dargestellt. Zur Vorbereitung zählen folgende Abklärungen:
- Anwenungsbereich des Bauteils
- Bedarf von Zulassungsvoraussetzungen für die Reparatur
- Abmasse des beschädigten Bauteils
- Grundwerkstoff
- Nahtvorbereitung
- Bewertungsgruppe
- Wahl des Schweissverfahrens
- Zusatzwerkstoffe
- Wärmeführung
- Prüfungen der Schweissnähte
Die Reparaturschweissung wurde von Schweissern mit gültiger Schweisserprüfung durchgeführt. Zusätzlich war eine Schweissaufsichtsperson ständig vor Ort und dokumentierte die durchgeführten Arbeiten.

Restaurieren und Reparaturen am Weltkulturerbe: Dipl. Ing. Joachim Schmidt, Berlin
Reparaturen an der gusseisernen Treppe der Orangerie von Sanssouci sowie an der kupfernen / vergoldeten Atlasskulptur am Alten Markt in Potsdam wurden vorgestellt.
Besonders von Interesse waren die Erläuterungen zum Schränkenlöten am Altas.

Das Kolloquium war für ca. 50 Teilnehmer eine Reise wert.
Das Kolloquium war für ca. 50 Teilnehmer eine Reise wert.

Praktische Vorführungen:

Laserschweissen:
Mobile Lasergeräte sind für kleinere Reparaturen (beispielsweise für Reparaturen an Werkzeugen immer mehr gefragt. Wirtschaftlich interessant sind sie bis ungefähr 100 g aufgebrachtes Material.

Herr Th. Richter von der SLV Halle zeigt neue Möglichkeiten des Laserstrahlschweissens auf.
Herr Th. Richter von der SLV Halle zeigt neue Möglichkeiten des Laserstrahlschweissens auf.

Das Gerät.
Das Gerät.

Röntgenographische Eigenspannungsmessungen an reparaturgeschweissten Bauteilen
Diese Messmethode basiert auf Messungen der Beugung von Röntgenstahlen. Die Beugung wird durch Gitterverspannungen im Bauteil beeinflusst und kann nach Eichung der Messgeräte einen quantitativen Hinweis auf vorhandenen Eigenspannungen geben.

Auswertung der Messungen mit dem Laptop.
Auswertung der Messungen mit dem Laptop.

VocTrainMaint Meeting

Ueber unser Projekt.

16. und 17. September 2010,
Viking village,
IS-220 Hafnarfjördur – ICELAND.

Projektrahmen: Vorschlag von Per Schjolberg

1. Ziele und Grenzen
2. Instandhaltung im Allgemeinen - World Class Maintenance
3. Instandhaltungspersonal "level 5"
4. Instandhaltungskonzepte und -techniken
5. Instandhaltungsziele und -strategien
6. Gesetze und Regeln
7. Unterstützende Systeme
8. Analytische Techniken
9. Instandhaltungsmethoden
10. Sicherheit
11. Wirtschaftlichkeit
12. Umwelt
13. Technische Ausrüstungen im Betrieb
14. Technische Disziplinen
15. Zukunftsaspekte für die Instandhaltung.

Per Schjolberg (NO) stellt den Projekrahmen vor.
Per Schjolberg (NO) stellt den Projekrahmen vor.

Ingemar Andreason (SE), Projektleiter
Ingemar Andreason (SE), Projektleiter

Johan O. Asmundvaag (NO), CEO der Norvegian Maintenance Society
Johan O. Asmundvaag (NO), CEO der Norvegian Maintenance Society

Touristische Einlage - nach getaner Arbeit!

Thor Pálsson (IS) und Ingemar Andreason (SE)
Thor Pálsson (IS) und Ingemar Andreason (SE)

Seltún - eine heisse Gegend.
Seltún - eine heisse Gegend.

8. Fachtagung über Verschleissschutz von Bauteilen durch Auftragsschweissen

16. und 17. Juni 2010, Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Halle GmbH,
Halle (Saale), Deutschland

Eingang zur Konferenzhalle
Eingang zur Konferenzhalle

Vorwort zur Tagung:

Der Verschleissschutz ist eine traditionelles Anwendungsgebiet der Schweisstechnik, sei es im Sinne vorbeugender Massnahmen (vorbeugender Verschleissschutz von Neuteilen) oder im Bereich der Instandsetzung (Regenerieren von Bauteilen). Der schweisstechnische Verschleiss- und Korrosionsschutz betrifft dabei zahlreiche Anwendungsbranchen (z.B. den Maschinenbau, Anlagenbau, den chemischen Apparatebau, Fahrzeugbau, Berbau oder die Krafterkstechnik).

Trotz wechselnder Tendenzen ist die wirtschaftliche Bedeutung ungebrochen. Neue Erkenntnisse und Lösungen auf verfahrenstechnischem Gebiet sowie in metallurgischer Hinsicht tragen steigenden Forderungen der Anwender Rechnung. Dabei stehen konventionelle (z.B. Lichtbogenscweissprozesse) und neue Prozese (z.B. Laserstrahlschweissprozesse) im Wettbewerb. Fragen der Qualitätssicherung spielen eine zunehmend wichtige Rolle, das berifft auch die Gewährleistung von Verschleisseigenschaften ebenso wie das Vermeiden von Fehlern in konstruktiver, verfahrenstechnischer und werkstofflicher Hinsicht.

Prof. Dr.-Ing. Steffen Keitel, Geschäftsführer GSI mbh und Geschäftsführer SLV Halle GmbH,
Dr.-Ing. Martin Ströfer, Leiter SLV Halle GmbH.

Programm:

Opening: Dr.-Ing. M.Ströfer and Dipl.-Ing. ETH G. Walt,
Anwendungen von Fülldrahtelektroden auf Kupferbasis für Plattieren und Hartbeschichten: Dipl.-Ing. O Penning,
Abrasionsverhalten austenitischer FeCrMnV-Hartlegierungen: Dr.-Ing. J. Röthig,
Auftragen von Verschleissschutzschichten durch E-beam-schweissen mit Draht und Band: Dr.-Ing. T. Krüssel,
Plasmapulver-Auftragsschweissen von Schieberelementen für den Kernkraftwerksbereich: Dr.-Ing. habil. U. Szieslo,
Lebenslanges Lernen - Schwerpunkt Instandhaltungsschweissen (Das Leonardo Projekt "Greenbox"): Dipl.-Ing ETH G. Walt,
Auftragsschweissen von verschleissfesten Legierungen durch Unterpulverschweissen: Prof. Dr.-Ing. C.-C. Vogt,
Auftragschweissen von WC-haltigen Legierungen mit verschiedenen Verfahren: Dipl.-Ing. M. Pekarek,
InduClad - verfahrens- und werkstofftechnische Grundlagen einer neuen Technologie: Prof. Dr.-Ing. R. Winkelmann,
Verschleissschutz an Ventilen für Dampfturbilen: Dr.-Ing. W. Storch,
Verschleissschutz und Regenerierung durch Induktionsbeschichten: Dipl.-Ing. A. Pfaff,
Potentiale wasserverdüster Fe-Basislegierungen im Verschleissschutz: Dipl.-Ing. A. Pelz,
Verschleissbeständige Sonderbaustähle: Dr.-Ing. habil. J. Schuster,
Herstellung und Einsatzerfahrungen von HIP-Verschleissschutzschichten: Dr.-Ing. J. Oligmüller.

Abendveranstaltung:

Empfang im Bad Lachstätt
Empfang im Bad Lachstätt

Der Willkommensgruss durch Dr.-Ing. M.Ströfer, Direktor von SLV Halle GmbH
Der Willkommensgruss durch Dr.-Ing. M.Ströfer, Direktor von SLV Halle GmbH

Das Goethe Theater
Das Goethe Theater

Herzlichen Dank für den herrlichen Abend in bester Athmosphäre.
Herzlichen Dank für den herrlichen Abend in bester Athmosphäre.

OMAINTEC 2010 - Conference and Exhibition
9th Operation and Maintenance Conference in the Arab Countries

07 to 10 June 2010, Habtoor Grand Hotel, Beirut, Lebanon

Eng. Essmat Essa, Ministry of Health - Saudi Arabia waiting for welcoming<BR>
 H.R.H. Prince Dr. Mansour Bin Mite'b Bin Abdulaziz Al Saud, Minister
 of Municipal and Rural Affairs - KSA.
Eng. Essmat Essa, Ministry of Health - Saudi Arabia waiting for welcoming
H.R.H. Prince Dr. Mansour Bin Mite'b Bin Abdulaziz Al Saud, Minister of Municipal and Rural Affairs - KSA.

Opening:

Mansour bin Mite'b bin Abdulaziz al-Saud, the Saudi deputy minister of Municipal and Rural Affairs, underlined on Monday the importance of securing proper maintenance for big projects in order to provide good standards in living for the citizens of the Arab world.

H.R.H. Prince Dr. Mansour Bin Mite'b Bin Abdulaziz Al Saud, Minister
 of Municipal and Rural Affairs - KSA.
H.R.H. Prince Dr. Mansour Bin Mite'b Bin Abdulaziz Al Saud, Minister of Municipal and Rural Affairs - KSA.

“Our Arab region is witnessing a development renaissance during which modern cities and gigantic projects have been established. These represent real wealth for our region and many efforts have been exerted to achieve such projects. It is very important to guarantee the continuity of these projects by securing their maintenance,” he said.

History in the making at a cost of SR 14 Billion: The King Saud University - KSA.
History in the making at a cost of SR 14 Billion: The King Saud University - KSA.

“The government of Saudi Arabia has given a great importance to operation and maintenance of public facilities and public services. A specific budget line has been allocated for operation and maintenance and during the last 10 years, around 20 to 30 percent of the state budget has been dedicated to this sector in addition to the contribution of the private sector in all the industrial service projects,” he said.

For his part, Assistant General Manager for Maintenance at Saudi Oger Ltd Jamal El zein emphasized on the importance of continuous training as being the main pillar in preparing the human resources in order to increase their efficiency and generate more revenues.
Zein noted that it is important to use modern ways for maintaining equipment and investments. “This will increase the level of production by commissioning all these work to the private sector.”

Zein’s remarks were echoed by the conference’s chairman Dr. Zohair ALSARRAJ who placed a great importance on training in his speech. “We should underline that successful training is a training based on practice and on the criteria adopted by international as well as regional organizations,” he said.
“Maintenance and operation is very important in our Arab world and they require partnership between the public and private sector.”

Transportation and Public Works Minister Ghazi Aridi noted that maintenance has to accompany any project since its inception and during all its implementation phases. “Maintenance goes along with public safety and this is affirmed by the accidents that we encounter on our roads for many reasons which include sometimes the lack of proper maintenance,” he said.

Source: The Daily Star, Tuesday, June 8, 2010

Keynote speakers session:

Chairman: Dr Mohammed Al Fouzan, OMAINTEC Institute Board Member - KSA,
1st speaker: Mr. Guido Walt, Chairman of the World Maintenance Forum - CH:
Establishing the World Maintenance Forum as a necessary step to unify Mantenance Efforts Globally;
2nd speaker: Mr. Simon Mills, Training Service Director, AV Technology LTD - UK:
Update on Training and Qualification in Condition Monitoring;
3rd Speaker: Prof. Andrew Jardine, Director, University of Toronto - CA:
Adressing Challenges and Opportunities in Evidence Based Asset Management (EBAM);
4th speaker: Dr. Jamal Al Chaar, Coordinator R+D, SUPSI - CH:
RAMS and Maintenance Engineering: Master Programme Based on Methodological and Practical Knowledge;
5th speaker: H.E. Mohammad Al Nagadi, Shura Council Member, National Chairman, Saudi Building Code - KSA:
Saudi Building Code "Step Forward for Better Maintenance".

Prof. Andrew Jardine, Mr. Simon Mills, H.E. Mohammad Al Nagadi, Dr Mohammed Al Fouzan,
 Mr. Guido Walt, Dr. Jamal Al Chaar.
Prof. Andrew Jardine, Mr. Simon Mills, H.E. Mohammad Al Nagadi, Dr Mohammed Al Fouzan, Mr. Guido Walt, Dr. Jamal Al Chaar.

International experience session "From Chine Experience":

Dr. Xu Yongneng - Nanjing University, Mr. Xiangsen Wang - China National Logging Co., 
 Chairman Eng. Essmat Essa - RSA,<BR>
 Prof. Li Baowen and Prof. Banqiang Xu - Guangzhou University.
Dr. Xu Yongneng - Nanjing University, Mr. Xiangsen Wang - China National Logging Co., Chairman Eng. Essmat Essa - RSA,
Prof. Li Baowen and Prof. Banqiang Xu - Guangzhou University.

Workshop: Reliability Improvement through PM and Optimal Spare Stocking Policies:

Prof. Andrew Jardine - University of Toronto.
Prof. Andrew Jardine - University of Toronto.

Exhibition

The Exhibition Hall.
The Exhibition Hall.

Jessie Lu, Guangzhou Shareford Maintenance Consulting Co. Ltd - Guangzhou (CN).
Jessie Lu, Guangzhou Shareford Maintenance Consulting Co. Ltd - Guangzhou (CN).

Gala Dinner and Honoring of Hariri Arab Award for Operation and Maintenance

Honors for the contribution of the World Maintenance Forum:

Awarded by the Conference’s chairman Dr. Zohair ALSARRAJ - KSA and<BR>
 H.E. Mr. Ghazi Aridi - Minister of Public Work and Transport, Lebanon.
Awarded by the Conference’s chairman Dr. Zohair ALSARRAJ - KSA and
H.E. Mr. Ghazi Aridi - Minister of Public Work and Transport, Lebanon.

In front: Prof. Andrew Jardine - University of Toronto, Mr. Tarek Salem El bakly -
 Arab Administrative Development Org, Egypt and<BR>
 Mrs. Eng. Sabah Mohamed Mashaly - Ministry of Electricity and Energy, Egyp.
In front: Prof. Andrew Jardine - University of Toronto, Mr. Tarek Salem El bakly - Arab Administrative Development Org, Egypt and
Mrs. Eng. Sabah Mohamed Mashaly - Ministry of Electricity and Energy, Egyp.

Many thanks to Mrs. Dr. Hiba Aboulhosn, Communication and PR.
Many thanks to Mrs. Dr. Hiba Aboulhosn, Communication and PR.

Gründungsversammlung von fmPro

20 Mai 2010,
Hotel Arte,
Olten.

MFS und fm Schweiz beschliessen den Zusammenschluss: fmPro ist geboren.

Das Komitee von fmPro stellt sich anlässlich der Gründungsversammlung vor:

Peter Malama, Präsident.
Peter Malama, Präsident.

Susanne Baumann, Vize-Präsidentin.
Susanne Baumann, Vize-Präsidentin.

Reto Cajacob, Vize-Präsident.
Reto Cajacob, Vize-Präsident.

Komiteemitglieder aus dem Lager von fmSchweiz:

Susanna Caravatti-Felchlin.
Susanna Caravatti-Felchlin.

Ruth Meierhofer-Lutzi.
Ruth Meierhofer-Lutzi.

Corina Gerber.
Corina Gerber.

fmPro wird ab 1. Januar 2011 handlungsfähig.
Herzliche Gratulation !

Internationales Symposium
Instandhaltung und Risk Management, MMR-2010

15 bis 17 April 2010,
L'école National de l'Industrie Minérale (ENIM),
Rabat - Maroc.

Die Teilnehmer vor der ENIM.
Die Teilnehmer vor der ENIM.

Die Teilnehmer im Auditorium bei der Eröffnung des Symposiums.
Die Teilnehmer im Auditorium bei der Eröffnung des Symposiums.

Professeur Christian Delvosalle (BE)<BR>
Professeur Christian Delvosalle (BE)
"Das Risiko ist in Mode... und wir leben im Zeitalter des Individualismus!"

Hubert Seillan (FR), rechts im Bild<BR>
Hubert Seillan (FR), rechts im Bild
"Niemand kennt alle Sicherheitsregeln."

Jean-Louis Nicolet (FR), Guy Planchette (FR), Med Tahiri (MA), Pierre Dehombreux (BE),<BR>
 Christian Delvosalle (BE), Guido Walt (CH), Christopher Kende (US).
Jean-Louis Nicolet (FR), Guy Planchette (FR), Med Tahiri (MA), Pierre Dehombreux (BE),
Christian Delvosalle (BE), Guido Walt (CH), Christopher Kende (US).

Eyjafjallajökull ! - Der Luftraum ist blockiert.

Eine Gruppe von 7 Kühnen wählt den Landweg:

Erste Kaffeepause auf der Autobahn Rabat - Tanger:<BR>
 Marc Antoni und Gilles Zwingelstein.
Erste Kaffeepause auf der Autobahn Rabat - Tanger:
Marc Antoni und Gilles Zwingelstein.

Erste Kaffeepause auf der Autobahn Rabat - Tanger:<BR>
 Rechts im Bild: Prof. Kondo Hloindo Adjallah (FR).
Erste Kaffeepause auf der Autobahn Rabat - Tanger:
Rechts im Bild: Prof. Kondo Hloindo Adjallah (FR).

Unser chauffeur: L'amico certo si conoce nell'incerto (B. Graciàn).
Unser chauffeur: L'amico certo si conoce nell'incerto (B. Graciàn).

Unsere einzige Frau in der Gruppe, Frau Claude Hansen (FR), Krisenanalystin.
Unsere einzige Frau in der Gruppe, Frau Claude Hansen (FR), Krisenanalystin.

Adieu Afrika.
Adieu Afrika.

Ein wunderbarer Tag!
Ein wunderbarer Tag!

Der alte Kontinent mit seinem Wahrzeichen.
Der alte Kontinent mit seinem Wahrzeichen.

Erfrischung in Algeciras.
Erfrischung in Algeciras.

Im Bus nach Barcelona.
Im Bus nach Barcelona.

Erfrischung vor der Weiterfahrt nach Avignon - wissend, dass die SNCF streicken.
Erfrischung vor der Weiterfahrt nach Avignon - wissend, dass die SNCF streicken.

VocTrainMaint Meeting

About the project.

25 und 26 Februar 2010,
Norvegian Maintenance Society,
N-1325 Lysaker – Norway.

Projektstruktur:

WP1 Projekt-Management
WP2 Marktanalyse
WP3 Themenspezifikation zum Niveau Instandhaltungsfachleute (EQF Level 5)
WP4 Kreditpunkte ECTS / Thema
WP5 Syllabus-Entwicklung
WP6 Kurse für Ausbildner (EQF Level 6)
WP7 Berufsbegleitende Weiterbildungskurse (EQF Level 4, 5 und 6)
WP8 Umsetzung der Resultate
WP9 Dissemination.

Diskussionen zur Marktanalyse.
Diskussionen zur Marktanalyse.

Donal Nolan (IE) präsentiert seine Resultate zur Themenspezifikation.
Donal Nolan (IE) präsentiert seine Resultate zur Themenspezifikation.

Die Projektgruppe beim Mittagessen.
Die Projektgruppe beim Mittagessen.

Die Projektgruppe beim Mittagessen.
Die Projektgruppe beim Mittagessen.

Für mehr Information oder technische Beratung, bitte kontaktieren Sie uns.

Last update: September 7, 2015

Alle Informationen sind unvoreingenommen und in bester Absicht redigiert worden.
Wear-Management kann auf Grund dieser Information nicht haftbar gemacht werden.
Copyright © 2001-2017 Wear-Management, Arzillier 8, 1302 Vufflens-la-Ville, Switzerland
Die unveränderte Wiedergabe und Verteilung dieses gesamten Textes in beliebiger Form ist gestattet, sofern dieser Hinweis beibehalten wird.